NEWSROOM

02. September 2021

Relief Reports Regulatory Clearance in Germany to Commence a Multicenter, Double-blind, Randomized Phase 2 Clinical Trial to Evaluate Inhaled Aviptadil for the Treatment of Sarcoidosis

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) (“Relief”), a biopharmaceutical company seeking to provide patients therapeutic relief from serious diseases with high unmet need, reported today that its recently acquired German subsidiary, AdVita Lifescience GmbH (“AdVita”), has received regulatory clearance to commence a phase 2 clinical trial in Germany to evaluate inhaled aviptadil for the treatment of sarcoidosis.
Following a proof-of-concept trial in 20 sarcoidosis patients which demonstrated the suppression of inflammatory mechanisms of the lung in combination with amelioration of dry cough and exertional dyspnea, AdVita received clearance by the German medical regulatory authority Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) to conduct a randomized, double-blind, multicenter clinical trial in sarcoidosis patients. 
Raghuram Selvaraju, Chairman of the Board of Relief, commented, “Receiving regulatory clearance to begin a phase 2 clinical trial of inhaled aviptadil marks another clinical milestone for Relief and our subsidiary, AdVita. Aviptadil is believed to be the only known experimental drug that could potentially suppress sarcoidosis-associated cough, one of the major symptoms reducing quality of life in this patient population. We look forward to initiating this trial and to further exploring the clinical utility of aviptadil across multiple pulmonary indications.”

ABOUT SARCOIDOSIS

Sarcoidosis is a rare disease in which the inflammatory process involves the alveoli (air sacs), small bronchi, and small blood vessels. As sarcoidosis progresses, small lumps, or granulomas, appear in the affected tissues which tend to remain inflamed and become scarred (fibrotic). Granulomas are structured masses composed of activated immunological cells (macrophages, lymphocytes, mast cells and fibroblasts). Many Sarcoidosis patients are left with permanent lung damage as they undergo a chronic course where complications such as pulmonary fibrosis are common and irreversible. Sarcoidosis affects up to about 100,000 people in the European Union, and a similar or higher amount in the U.S.

 

 Die entsprechende Pressemitteilung dazu finden Sie unter folgendem Link:

28. Juli 2021

Gestern wurde die endgültige Vereinbarung bezüglich des Verkaufs der AdVita Lifescience GmbH an die Relief Therapeutics Holding AG abgeschlossen. Wir freuen uns, somit Partner an unserer Seite zu haben, die unsere langjährigen Erfahrungen im Pharmabereich generell und speziell in der Entwicklung von Therapien bei seltenen Lungenerkrankungen unterstützen können. Wir sind uns sicher, dass wir im Interesse der betroffenen Patienten, gemeinsam unsere Ziele schneller erreichen können. Die entsprechende Pressemitteilung dazu finden Sie unter folgendem Link:

26. Juli 2021

Patienten mit Post-, bzw. Long-COVID-19-Syndrom leiden an Symptomen wie Atembeschwerden, Fieber, Müdigkeit, Husten und Leistungsabfall, obwohl kein Virus mehr nachweisbar ist. Dadurch können sie einer geregelten Arbeit nicht mehr nachgehen und brauchen medizinische Hilfe. Da diese Symptome bei einzelnen Patienten mit einer akuten, viralen COVID-19-Erkrankung vielversprechend mit inhaliertem Aviptadil behandelt werden konnten, soll eine erste klinische Studie mit inhaliertem Aviptadil eine Linderung auch bei Patienten mit Long-COVID-19-Symptomen bestätigen. Eine Absichtserklärung zur Leitung einer solchen Pilotstudie wurde mit einem Long-COVID-19-Zentrum in Österreich bereits unterschrieben, weitere Kliniken haben die Teilnahme an dieser klinischen Studie zugesagt.

13. Juli 2021

Als Unternehmen, welches sich die Therapie von seltenen Lungenkrankheiten zum Ziel gesetzt hat, freut sich die AdVita Lifescience GmbH dieses Jahr den Österreichischen Musiktheaterpreis unterstützen zu können.

"Damit unseren Künstlern, in diesem Fall den Sängerinnen und Sängern, nicht die Luft ausgeht."

15. Juni 2021

Die COVID-19-Fallzahlen sinken weiter aber ein Ende der Pandemie ist nicht absehbar. Von verschiedenen Klinikern in Europa wurde der Wunsch geäußert, an der COVID-19-Studie mit inhalativem Aviptadil unter Leitung von Prof. Leuppi teilzunehmen. Die dafür notwendige EudraCT-Nr. wurde uns gestern mitgeteilt. Dadurch kann jedes Krankenhaus innerhalb der EU an der Studie teilnehmen.

31. Mai 2021

Mit dem Kantonsspital St. Gallen startet das zweite Studienzentrum in der Schweiz mit der Rekrutierung von Patienten für die 
von der AdVita Lifescience AG finanzierten COVID-19-Studie mit inhalativem Aviptadil.
Vielen Dank an die Teams in Liestal und St. Gallen.

22. April 2021 

Relief und AdVita verkünden Beginn der Phase-2-Studie mit inhalativer RLF-100-Formulierung
für die Prävention von COVID-19 bedingten akutem Atemnotsyndrom.

LINK ZUR PRESSEMITTEILUNG

14. April 2021 
Die AdVita Lifescience AG ist Sponsor für eine Phase-II-Studie in der Schweiz mit dem Titel:
"Inhaled Aviptadil for the prevention of COVID-19 related Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS) - a randomized, double-blind, placebo controlled, multi center trial".

Swissmedic und die zuständige Ethikkommission haben das Protokoll für die Durchführung in mehreren Schweizer Prüfzentren genehmigt.
Die Studienmedikation wurde durch eine Schweizer Firma hergestellt und die ersten Patienten können eingeschlossen werden.

Ziel der Studie ist es herauszufinden, ob sich COVID-19-Patienten mit einem hohen Risiko ARDS zu entwickeln, schneller erholen, wenn sie zusätzlich zur Standardversorgung mit inhaliertem Aviptadil behandelt werden.

30. März 2021
Dr. Urs Breitenstein wurde zum Präsidenten des Verwaltungsrates der AdVita Lifescience AG gewählt.

Dr. Urs Breitenstein is a founding Partner of Hoffman & Partner. One of the leading M&A and Corporate Finance experts in Switzerland, he advises companies from sectors including life sciences, finance, consumer goods and manufacturing on the financingacquisition or disposal of companies, and on valuation issues (including assessments in line with IFRS and other accounting standards). Alongside his work for Hoffmann & Partners’ clients, Dr. Breitenstein is regularly consulted as an independent valuation expert in disputes and lawsuits.

Before co-founding Hoffmann & Partner, Dr. Breitenstein worked for Basler Kantonalbank, PricewaterhouseCoopers and, most recently, for Deloitte in Zurich, where he was a partner and team leader. He developed the valuation and business modelling team in Switzerland and was simultaneously responsible for the mergers and acquisitions department. Dr. Breitenstein has also worked on several international projects, providing him with outstanding expertise in complex cross-border assessments and corporate transactions.

Dr. Urs Breitenstein studied at the graduate school of the Swiss National Bank in Gerzensee and holds a doctorate in economics (Dr. rer. pol.) from the University of Basel.


Link zu Hoffmann&Partner:

25. März 2021 
AdVita Lifescience GmbH gründet eine Tochtergesellschaft in Basel,
AdVita Lifescience AG.

Die AdVita Lifescience AG wird die Aktivitäten in der Schweiz, z. B. eine Studie bei COVID-19 koordinieren.

20. Januar 2021 
 Relief Therapeutics Holding AG und AdVita Lifescience GmbH unterzeichnen eine verbindliche Absichtserklärung zum Erwerb aller Aktien von AdVita Lifescience GmbH durch Relief Therapeutics Holding AG zur Erweiterung des Entwicklungsprogramms der inhalativen Aviptadil-Formulierung. 


Presseerklärung